You are not logged in. Sign in or register.

#1 2018-12-11 17:11:22 » Blog-Artikel öffnen

dave
Developer
Registered: 2018-11-09
Posts: 161
Website

Was ist qmeta.net? (veraltet)

*** Artikel veraltet *** Aktueller Artikel: https://blog.qmeta.net/was-ist-qmeta-net-2019--97.html
quadrazid.jpeg

qmeta.net ist eine Metasuchmaschine, die in Deutschland entwickelt wird und sich durch Anonymität und strenge Bestimmungen zum Datenschutz auszeichnet. Da die Server von qmeta.net ebenfalls in Deutschland liegen, gilt für den Betreiber das Bundesdatenschutzgesetz.

Allgemeines

qmeta.net ist eine Metasuchmaschine die seit Anfang 2015 konzipiert und am 11. August 2017 veröffentlicht wurde. Sie orientiert sich an einem modernen und minimalistischen Design ohne störende Elemente oder Werbeeinblendungen. Das Hauptaugenmerk liegt neben einer hohen Benutzerfreundlichkeit auf der Anonymität und dem Datenschutz der Benutzer. Aktuell nutzt qmeta.net den Google-Index als Basis für die Anzeige der Suchergebnisse. Eine zusätzliche eigene Indexierung ist in Entwicklung. Wie klassische Suchmaschinen unterteilt qmeta.net die Suchergebnisse in die Kategorien Bilder, Videos, Einkauf und Nachrichten. Darüber hinaus gibt es eine Kategorie Maps(Beta), in der Routen geplant werden können.

Entwicklung

Das Team hinter qmeta.net besteht aus einer Mischung an Freiwilligen, die aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen kommen, aber alle den Wunsch teilen, eine gleich qualitative aber unbedenklichere Alternative zu Google zu kreieren. Darüber hinaus wird ein Helpdesk aufgebaut, der die User in Form einer Community eng mit der Weiterentwicklung von qmeta.net verzahnen soll. Durch die Mischung aus Community und vielseitigem Team, soll eine multidimensionale Sicht geschaffen werden, die durch viele verschiedene Perspektiven die Entwicklung vorantreibt und immer wieder neue Impulse und Anreize schafft.

Konzept

Das Konzept hinter qmeta.net ist sehr schlicht gehalten. Darüber hinaus setzt das Entwicklerteam auf Offenheit und Transparenz. Es wird nur das Minimum an benötigter Werbung geschaltet, um die Betriebskosten und Entwicklungskosten zu decken. qmeta.net erfüllt keinen kommerziellen Nutzen und Gewinne werden sofort reinvestiert. Um akzentuierte Treffer und andere Formen von Werbung so gering wie möglich zu halten, gibt es neben einer Spendenfunktion auch die Möglichkeit die eigene Rechenleistung des Geräts zum Schürfen einer Kryptowährung temporär bereitzustellen.[12] Weitere Auskünfte zu Fragen rund um qmeta.net werden im Helpdesk beantwortet.
Wichtig: Die Funktionalitäten für Werbeeinnahmen, wie das Akzentuieren von Suchergebnissen, ist aus Inkompatibilität zur neuen Datenschutz-Grundverordnung kurz DSGVO momentan inaktiv. Es gibt auf qmeta.net aktuell keine Formen von bezahlter Werbung oder Werbeeinnahmen.

Finanzierung

qmeta.net finanziert sich unter anderem mit dem Akzentuieren von Suchergebnissen. Das bedeutet, dass bestimmte Keywords gemietet werden können und eigene Produkte bei der Ergebnisanzeige zuerst angezeigt werden. Zur Wahrung der Verhältnismäßigkeit und der Objektivität sind die Keywords bei qmeta.net stark limitiert. Drüber hinaus gibt es eine Partnerschaft zu eBay, die bei erfolgreichen Einkäufen einen geringen Betrag an qmeta.net weitergeben. Weitere Einnahmen werden über eine Spendenfunktion und die Möglichkeit qmeta.net Ressourcen fürs Kryptomining temporär zur Verfügung zu stellen realisiert.
Wichtig: Die Funktionalitäten für Werbeeinnahmen, wie das Akzentuieren von Suchergebnissen, ist aus Inkompatibilität zur neuen Datenschutz-Grundverordnung kurz DSGVO momentan inaktiv. Es gibt auf qmeta.net aktuell keine Formen von bezahlter Werbung oder Werbeeinnahmen.

Datenschutz

qmeta.net wirbt mit strengen Datenschutzbestimmungen und den zusätzlich in Deutschland gültigen Datenschutzgesetzten, wie die DSGVO. Da die Server in Deutschland liegen, ist der Datenschutz auch rechtlich eng an die hohen Vorgaben Deutschlands gebunden, was dem User zusätzlich eine juristische Sicherheit bietet. qmeta.net sammelt und speichert generell keine Daten. Weder benutzerspezifische noch personenbezogene Daten. Eine Ausnahme bilden essenziell wichtige Informationen und Cookies, die für die Funktionalität und sicherheitstechnischen Maßnahmen unabdingbar sind.[13] In speziellen Anwendungsfällen müssen Bruchteile aus den Metadaten wie die Ip-Adresse an dritte weitergeleitet werden. Dies ist für die einwandfreie Funktion unvermeidlich und wird ebenfalls auf das Minimum zur Gewährleistung der Funktionalität reduziert. Es wird also keine permanente Browserdatei angelegt und nach dem Verlassen der Seite werden alle Cookies und Informationen sofort gelöscht. Aus diesem Grund liefert qmeta.net keine personalisierten Suchergebnisse, was bedeutet, dass die Treffer bei allen Nutzern gleich sind.

Funktionen

qmeta.net bietet neben dem Standardfunktionsumfang wie der allgemeinen Suche im Web und den gefilterten Suchkategorien, die speziell nach Bildern, Videos, Waren, und Nachrichten suchen, zusätzlich die Möglichkeit, in dem Kartenmaterial von OpenStreetMap nach Adressen und Routen zu suchen. Darüber hinaus zeichnet sich quardrazid.com durch seine Individualisierbarkeit aus, die sich aktuell in der Auswahl zweier Themes (hell und dunkel), dem Anzeigen von Vorschaubildern, dem ein und Ausblenden einer Sidebar, einer Vergrößerungsfunktion, dem Fixieren der Suchleiste, ausblenden der Partneranzeige und dem Erlauben von XMR-Mining manifestieren. Ein weiteres Feature ist die Livesuche, die es erlaubt, bei jeder Eingabe eines Buchstabens eine bereits aktualisierte Suchergebnisanzeige zu generieren, ohne eine Betätigungseingabe erforderlich ist. qmeta.net nutzt des Weiteren viele Browserspezifische Funktionen wie den Backdropfilter im Safari-Browser, der die fixierte Suchleiste in einem Milchglasähnlichem Element erscheinen lässt. Aus Liebe zum Detail, hat der Entwickler ein sogenanntes „Easter-Egg“ eingebaut, welches die Suchleiste und das Logo eine Art Gravitationsmodus versetzt. Das Speichern der Einstellungen basiert nur auf Cookie Technologie durch die die Speicherung der Daten so transparent gehalten werden kann, dass jeder Nutzer die Möglichkeit hat, die verarbeiteten Daten einzusehen.

Technische Vorgehensweise

Bei eingegebenen Suchwörtern dienen die Server von qmeta nicht als Vermittler, sondern als Überbringer. Das bedeutet, dass Google die Suchanfragen ausschließlich von den Webservern von qmeta.net bekommt, nicht von dem eigentlichen Benutzer. So wird unterbunden, dass Google Informationen, wie z.b. die IP-Adresse, Browserdaten, Betriebssystem-Informationen und Cookies über den Suchenden bekommt. So blockiert qmeta das Anlegen eines Canvas Fingerprinting. Aus diesem Grund sind die Suchergebnisse nicht personenbezogen, sondern bei allen Benutzern identisch.

Technische Infrastruktur

qmeta.net ist zum größten Teil mit PHP in der Version 7 umgesetzt. Zusätzlich werden HTML5, jQuery, Javascript, Ajax und CSS verwendet. Als Frontend-Library wird das Framework Bootstrap genutzt. Anfargen an den Server werden nach Dateitypen spezifiziert und durch einen Loadbalancer auf die entsprechenden Webserver verteilt. Dadurch wird eine kontinuierliche und unterbrechungsfreie Ansteuerung und Verfügbarkeit des Systems garantiert. Zur Absicherung des Cluster-Dateisystems kommt Cloudflare zum Einsatz.


Senior-Developer and System-Administrator. Don't fuck with a Hacker's machine!

Offline